Kommunikationskonzept (Teil2): „Nebenbedingungen“

Der Grundsatz: „Taster schaltet Lampe“ (soll heißen auf ein Ereignis erfolgt ein vorkonfiguriertes Kommando über Bus) muss etwas erweitert werden, um allen Alltagssituationen gerecht zu werden. Schaltet ein Türkontakt z.B. automatisch eine Lampe an, so kann dies in der einen Situation gewünscht sein, in einer anderen Situation aber nicht.

Beispiel: Das Öffnen der Schlafzimmertür schaltet gedimmtes Orientierungslicht ein. Solange es Nacht ist und die Rolläden geschlossen sind, ist dies genau die gewünschte Funktion. Tagsüber oder bei geöffneten Rolläden will man die Funktion beispielsweise aber nicht.

Genau hierfür wurden Nebenbedingungen eingeführt, die entscheiden (bzw. verhindern können), ob eine Aktion ausgelöst werden soll oder nicht. Die Auswertung der Nebenbedingung findet im sendenden Knoten statt. Die notwendigen Informationen zur Verarbeitung von Nebenbedingungen werden grundsätzlich aus Broadcastdaten gespeist, da diese an jedem Knoten verfügbar sind und formal einfach beschrieben werden können (im Stile von: „Wenn Rolladen xy bekannt gibt, dass seine Position >90% ist, dann sei die Nebenbedingung 15 erfüllt).

Im obigen Beispiel würde die praktische Konfiguration dann so aussehen: „Türkontakt schaltet Lampe (nur dann), wenn Rolladen nicht ganz geöffnet ist„.

Eine Aktion kann auch von mehreren Nebenbedingungen abhängen. Damit die Aktion ausgelöst wird (sprich der Telegrammversand veranlasst wird), müssen alle Nebenbedingungen erfüllt sein (UND-Verknüpfung). Eine Oderverknüpfung wird durch eine Kopie der Aktion mit anderen Nebenbedingungen erstellt.

Weiteres Beispiel für Nebenbedingungen: Der Briefkastenkontakt meldet Briefeinwurf, wenn der Briefkastendeckel angehoben wird. Der Besitzer möchte aber manchmal ebenfalls durch Öffnen des Deckels in den Briefkasten reingucken ohne diesen aufzuschliessen. Damit würde fälschlicherweise ein Briefeinwurf erkannt. Umgehen kann man dies, indem die „Briefeinwurfaktion“ nur dann versendet wird, wenn der Deckel angehoben wird und (z.B.) die Haustür gerade geöffnet ist. Eine Briefeinwurfaktion kann z.B. eine Anzeige in einem Display auslösen. Das Aufschliessen des Briefkastens (weiterer Kontakt) würde dann diese StatusLED wieder abschalten bzw. die Anzeige zurücknehmen.

Comments are closed.