ClassicKonzept

Vergleich Konzept2 mit dem „classic Konzept“

Das alte „classic“ CAN@home Konzept hatte einen großen Nachteil – es war nicht sichergestellt, daß nicht zwei gleiche CanIds zur gleichen Zeit auf dem Bus auftreten können (Zwei Taster werden zur gleichen Zeit gedrückt – einer davon schaltet die Lampe ein, der andere schaltet die Lampe aus -> CanId identisch -> Bus-Fehler im Datenteil…). Diese Unschönheit habe ich zum Anlass genommen, das Konzept/Protokoll komplett umzuändern. Es ist damit nicht mehr kompatibel zum alten ‚classic‘ Konzept (v3.x und frühere Versionen). Die Bezeichnung Konzept2 dient der Unterscheidung der (Hard-)/Software v3.x und früher (die auf dem ursprünglichen Konzept basieren). Diese Dokumentationsseiten sind weitgehend getrennt vom denen des alten Konzepts und möglichst wenig gegeneinander verlinkt um beide nicht durcheinander zu bringen.

Die Kommunikationsschnittstelle ist jetzt vereinheitlicht, es gibt keine einzelnen applikationsspezifischen Kommandos mehr, sondern ein Knoten liest/beschreibt immer ein Datenobjekt eines anderen Knoten. Diesem Datenobjekt ist dann die Funktion (z.B. Relais) zugeordnet. So sind die einzelnen Funktionen besser gekapselt und der Zugriff vereinfacht. Eine Tabelle gibt Aufschluß über die Datenobjekte, die eine Funktion (Aktor oder Sensor) bereitstellt. Diese Datenobjekt-Tabelle ist für jeden Knoten identisch – es muß aber nicht jeder Eintrag bedient werden (können).

Kurzübersicht wichtiger Parameter:

  • CAN Baudrate: 100kBit/s; HighSpeed Terminierung/Transceiver
  • extended (29Bit) Identifier
  • Verkabelung: Physikalisch Stern, aber logisch Ring mit Cat5-Leitungen
  • => Ausführung mit wenigen zentralen Verteilerkästen in denen die Hutschienenmodule nebeneinander sitzen

Die Dokumentation zur Knotensoftware ist sehr spärlich gehalten und dient primär für mich, damit ich mich nach längerer Zeit noch damit zurechtfinde. Und wenn ich schon eine Dokumentation mache, dann kann ich diese auch gleich online verfügbar machen. So habe ich von ‚überall‘ Zugriff darauf und ganz nebenbei können auch andere Leser meine Ideen/Umsetzungen lesen (und ggf. reviewen :-).

Comments are closed.